Michael Eder

Partner

Dr. sc. nat., Dipl.-Chem.

Dr. Eder leitet unsere Chemie-Abteilung und berät in- und ausländische Mandanten in allen Fragen des gewerblichen Rechtschutzes. Er ist seit 1999 im gewerblichen Rechtschutz tätig und seit 2007 Partner von df-mp. Dr. Eder ist zur Vertretung vor dem Deutschen Patent- und Markenamt, dem Bundespatentgericht, dem Europäischen Patentamt sowie dem Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum berechtigt. Sein wissenschaftlicher Hintergrund umfasst die Gebiete der biophysikalischen, organischen und anorganischen Chemie sowie der Molekularbiologie.

+ 49 89 210 296 0
michael.eder@df-mp.com
 

Dr. Eder leitet unsere Chemie-Abteilung und berät in- und ausländische Mandanten in allen Fragen des gewerblichen Rechtschutzes. Er ist seit 1999 im gewerblichen Rechtschutz tätig und seit 2007 Partner von df-mp. Dr. Eder ist zur Vertretung vor dem Deutschen Patent- und Markenamt, dem Bundespatentgericht, dem Europäischen Patentamt sowie dem Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum berechtigt. Sein wissenschaftlicher Hintergrund umfasst die Gebiete der biophysikalischen, organischen und anorganischen Chemie sowie der Molekularbiologie.

Tätigkeit.

Dr. Eders Tätigkeiten umfassen die Durchführung und Koordination von europäischen und deutschen Patentanmeldeverfahren, insbesondere auf dem Gebiet der Pharmazeutischen Chemie und der Proteinbiochemie. Er ist darüber hinaus für zahlreiche europäische Einspruchsverfahren verantwortlich und war an nationalen und internationalen Patentstreitverfahren beteiligt. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Erstellung von Patentverletzungs- und Validitätsgutachten im Rahmen von Freedom-to-Operate und Due Diligence Projekten. Dr. Eder berät Mandanten auch im Zusammenhang mit ergänzenden Schutzzertifikaten für Arzneimittel.

  

Dr. Michael Eder und Dr. Elisabeth Greiner zu Gast am Georgetown University Law Center in Washington D.C.
Dr. Michael Eder und Dr. Elisabeth Greiner zu Gast am…

"Clinical Innovation: Fair and Effective Incentives for New Uses of…

Zulassungen.

  • Patentanwalt
  • European Patent Attorney
  • European Trademark Attorney
  • European Design Attorney

Referenzen.

  • Vorträge auf internationalen Patentkonferenzen und Workshops
  • Autor von zahlreichen wissenschaftlichen Veröffentlichungen in internationalen Fachzeitschriften
  • 2013 wurde Dr. Michael Eder von Global Law Experts als Experte für Patentrecht in Deutschland empfohlen

Lebenslauf.

Seit 2007
Seit 2007

Partner bei df-mp

Seit 2003
Seit 2003

Tätig als europäischer und deutscher Patentanwalt in der Kanzlei df-mp

2000-2002
2000-2002

Fortsetzung der Ausbildung in der Kanzlei df-mp

1999-2000
1999-2000

Beginn der Ausbildung auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes in der Kanzlei Frohwitter, München

1996-1999
1996-1999

Promotion am Institut für Zellbiologie der ETH Zürich / MPI für biomedizinische Forschung in Heidelberg

1989-1995
1989-1995

Chemiestudium an der Universität Konstanz, Diplomarbeit auf dem Gebiet der Proteinbiochemie

Fälle.

  • Teva GmbH vs. OSI Pharmaceuticals & Pfizer Products Inc.:  represented Teva in a nullity action against the EP patent relating to Pfizer’s blockbuster anti-cancer drug Erlotinib / Tarceva®
  • Sandoz AG vs. Bristol-Myers Squibb (BMS) Holdings Ireland: representing Intervener (Sandoz) in EPO Opposition Proceedings in connection with Infringement / Arbitration Proceedings in Portugal
  • Teva Pharmaceutical Industries Ltd. (Israel) vs. Gilead Sciences, Inc. (USA): representing Teva in 5 Oppositions against Cobicistat base patent (EP 2 049 506 and 4 divisionals)
  • Teva Pharmaceutical Industries Ltd. (Israel) vs. Hoffmann La Roche (Switzerland): representing in Opposition against Erlotinib Polymorph Patent (EP 1 597 239 B1)
  • Lonza Ltd. (Switzerland) vs. Sangamo Biosciences, Inc. (USA): Representing Lonza  in EPO Opposition Proceedings against EP 2 281 050 B1

Mitgliedschaften.

     

Publikationen.

  • “Characterization of human and pig kidney long-chain-acyl-CoA dehydrogenases and their role in β-oxidation”, M. Eder, F. Kräutle, Y. Dong, P. Vock, V. Kieweg, J.J.-P. Kim, A. W. Strauss, and S. Ghisla; Eur J Biochem 245: 600-607, (1997).
  • “Substrate activation by acyl-CoA dehydrogenases: transition-state stabilization and pKs of involved functional groups”, P. Vock, S. Engst, M. Eder, S. Ghisla; Biochemistry 37: 1848-1860, (1998).
  • “Functional aspects of the X-ray structure of mitochondrial creatine kinase: a molecular physiology approach” U. Schlattner, M. Forstner, M. Eder, O. Stachowiak, K. Fritz-Wolf, T. Wallimann; Mol Cell Biochem 184: 125-140, (1998)
  • “Creatine kinase: an enzyme with a central role in cellular energy metabolism.” T. Wallimann, M. Dolder, U. Schlattner, M. Eder, T. Hornemann, T. Kraft, M. Stolz; MAGMA 6: 116-119, (1998).
  • “Some new aspects of creatine kinase (CK): compartmentation, structure, function and regulation for cellular and mitochondrial bioenergetics and physiology.” T. Wallimann, M. Dolder, U. Schlattner, M. Eder, T. Hornemann, E. O’Gorman, A. Rück, D. Brdiczka; Biofactors 8 :229-234, (1998).
  • “Crystal structure of brain-type creatine kinase at 1.41Å resolution” M. Eder, U. Schlattner, A. Becker, T. Wallimann, W. Kabsch, K. Fritz-Wolf; Prot. Sci., Nov, 8 (11): 2258-69, (1999)
  • “Crystal structure of human ubiquitous mitochondrial creatine kinase”M. Eder, K. Fritz-Wolf, W. Kabsch, T. Wallimann, U. Schlattner; Proteins, May 15; 39(3): 216-25, (2000)
  • “A conserved negatively charged cluster in the active site of creatine kinase is critical for enzymatic activity” M. Eder, M. Stolz, T. Wallimann; U. Schlattner; J. Biol. Chem., Sep 1; 275(35): 27094-9, (2000)
  • “Divergent enzyme kinetics and structural properties of the two human mitochondrial creatine kinase isoenzymes” U. Schlattner, M. Eder, M., Dolder, Z.A. Khuchua, A.W. Strauss, T. Wallimann; Biol. Chem., Nov; 381(11): 1063-70, (2000)